Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden
Hauptspeisen (Fleisch)

Hühnerspieße mit Erdnuss-Sauce

Küche:
Österreichisch
Gesamte Zeit:
30 Min.
Kochzeit:
15 Min.
Portionen:
4 Personen
Schwierigkeit:
1
Autor:
KiloCoach Team
Veröffentlicht:
12.08.2016 | 11:06
© Norbert Tutschek / ichkoche.at

Zutaten für 4 Portion(en)

100 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
250 g Sojasprossen, frisch
20 g Fischsauce
35 g EZA Mascobado Vollrohrzucker
5 g Zitronengras
20 ml Limettensaft
10 g Sesam
26 g Sesamöl
1 g Koriander, getrocknet
40 g Schalotte
400 g Shan shi Kokosmilch, light
1 g Chilipulver, rot
400 g Hühnerbrust, roh, ohne Haut und Knochen
1 g Kurkuma
70 g Sojasoße
2 g Chilischote, frisch
1 g Kümmel
3 g Currypulver
20 g Honig
2 g Ingwerknolle
100 g Petersilie
5 ml Zitronensaft
6 g Knoblauchzehe, frisch
1 g Salz
50 g Zwiebeln

Nährwerte

  Portion (392.3 g) pro 100g
Kalorien 529 Kalorien 135 Kalorien
Fett 29.1 g 7.4 g
Eiweiß 38.1 g 9.7 g
Kohlenhydrate 28.3 g 7.2 g

Zubereitung

Dieses Gericht wird nach TCM (Traditionelle chinesische Medizin) zubereitet.

1. Ca. 20 Stück Holzspieße in kaltem Wasser einweichen, Backrohr auf Grillstufe 2 vorheizen. Das Hühnerfleisch der Länge nach in dickere Streifen schneiden.

2. Für die Marinade den Honig mit Kurkuma, dem Sesamöl, Koriander, dem mildem Curry und der Sojasauce verrühren. Das Fleisch darin einlegen und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

3. Das Fleisch auf die eingeweichten Spieße stecken und im vorgeheizten Ofen (Grillstufe 2) ca. 5 bis 7 Minuten grillen. Eventuell mehrmals wenden und mit der Marinade bestreichen. Kann kalt oder warm genossen werden.

Für die Erdnuss-Sauce:

1. Die Zwiebel schälen und fein würfelig schneiden, den Knoblauch schälen und fein hacken, die Erdnüsse ebenfalls fein hacken. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin weich dünsten, Ingwer dazu geben (Vorsicht verbrennt leicht!) und mit Chilipulver, Currypulver würzen

2. Kokosmilch, Zucker und Erdnüsse dazugeben, Hitze reduzieren und die Sauce etwaseindicken. Den Kreuzkümmel dazugeben und mit Salz und etwas Zitronensaft abschmecken. Wenn die Sauce noch dicker werden soll, kann sie mit dem Cutter oder Mixgerät nochmals kurzgemixt werden.

3. Für den Sprossen-Petersiliensalat Sesam in einer Pfanne trocken rösten und beiseite stellen, Chilischote entkernen und in feine Streifen schneiden, vom Zitronengras die holzigen Blätter entfernen und das weiße innere in ganz feine Ringe schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken, Schalotten schälen und in dünne Ringe schneiden, Sojasprossen in kochendem Wasser kurz blanchieren und mit kaltem Wasser abschrecken, Petersiliengrün waschen und die Blätter abzupfen.

4. Für die Marinade den Knoblauch, Kurkuma und den Zucker in einem Mörser fein zerstoßen, Limettensaft, Soja- und Fischsauce, Chili, Zitronengras und Schalotten untermischen.

5. Sojasprossen und Petersilienblätter miteinander vermischen und die Marinade vorsichtig unterheben und mit Sesam bestreuen.

Wirkung: Unterstützt das Yang, tonisiert Qi und Blut, beseitigt Blutstagnation, treibt innere Kälte aus und wärmt die Mitte, tonisiert die Essenz und füllt das Knochenmark auf, befeuchtet Trockenheit, wirkt ausleitend, tonsiert das Yin.

Mehr Rezepte finden Sie bei ichkoche.at.

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook