Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden
Hauptspeisen (veget.)

Fisolengulasch nach Susanne

Küche:
Österreichisch
Gesamte Zeit:
30 Min.
Kochzeit:
30 Min.
Portionen:
10 Personen
Schwierigkeit:
1
Autor:
Susanne P.9
Veröffentlicht:
22.06.2018 | 11:04

Zutaten für 10 Portion(en)

750 g Kartoffeln, roh
1000 g Fisolen, frisch
100 g Zwiebeln
35 g Omega 3 Bio-Vollöl
1 g Pfeffer
100 g Spar Natur pur Bio-Sauerrahm 15%
11 g Alnatura Gemüsebrühwürfel
5 g Paprikapulver
5 g Salz
25 g Weizenmehl

Nährwerte

  Portion (203.2 g) pro 100g
Kalorien 141 Kalorien 70 Kalorien
Fett 5.7 g 2.8 g
Eiweiß 4.6 g 2.3 g
Kohlenhydrate 17.3 g 8.5 g

Zubereitung

Dieses Gemüsegericht sättigt sehr bei nur ca. 150 kcal pro Teller!

1. Kartoffel roh schälen und in Würfel schneiden.

2. Fisolen waschen, putzen, in Stücke schneiden oder einen 1kg-Sack Tiefkühl-Fisolen geschnitten bereit legen.

3. Zwiebel hacken (oder bereits gehackte TK-Zwiebel verwenden). In einem großen Topf ca. 45 g Öl (bodenbedeckt) erhitzen, Zwiebel darin goldbraun anrösten, Kartoffel und Fisolen dazu geben, umrühren. Mit 1 l Wasser aufgießen, bis das Gemüse fast zu Gänze bedeckt ist. Mit Salz, Pfeffer, einem halben Gemüse-Brühwürfel und reichlich Paprikapulver würzen. Sobald das Wasser kocht, auf mittlere Hirze zurückdrehen und köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

4. In einer Schüssel das Mehl und einen halben Becher Sauerrahm verquirlen, mit zwei, drei Schöpfer Flüssigkeit aus dem Gemüsetopf gut verdünnen und zum Gemüse gießen. Noch einmal kurz aufkochen lassen, damit die Sauce sich bindet.

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

Jetzt starten

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook