Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Zieh´ dein Ding durch!

Sportlich-aktiv-Sein lautet das Lebensmotto von Wolfgang N. Um seinen ambitionierten Zielen noch näher zu kommen, speckte er knapp 10kg ab.

Wie sind Sie zu KiloCoach™ gekommen?

Über meine Freundin, die seit 2011 dabei ist.

Was war der Hauptgrund, um abzunehmen?

Das hat sich aus drei Punkten ergeben:

1. Hat meine Freundin am Jahresanfang gesagt, Sie hätte in den letzten 2 Jahren (nachdem sie mit dem Protokollieren bei KiloCoach™ wieder aufgehört hatte) einiges zugelegt und ich habe angeboten, sie beim Abnehmen nicht nur seelisch zu unterstützen, sondern auch aktiv, indem ich selbst mitmache. Sie solle nicht zusehen müssen, wie ich am Abend umfangreich Brotzeit mache, während sie Kalorien zählt.

2. Ich habe mir Anfang Dezember 2013 bereits meine sportlichen Ziele für 2014 gesteckt und wollte dabei an meine erfolgreiche, aktive Zeit von 1996 anknüpfen, wollte es noch einmal wissen und die Wettkämpfe von damals nochmal machen. Und 1996 hatte ich ein "Kampfgewicht" von 86 kg. Immerhin war ich die ganzen Jahre über sehr sportlich, aber halt auf höherem (Körper-)Niveau.

3. Hatten wir nach Weihnachten unseren Radsporturlaub ab 16.3.2014 auf Lanzarote gebucht -> So war alles klar. Abnehmziel war wieder auf ca. 86 kg zu kommen und zwar bis 15.3.2014

Können Sie etwas über Ihr Ausgangsgewicht sagen? In welchem Zeitraum haben Sie wie viel abgenommen?

Gewicht am 04.1.2014 = 95,7 kg
Gewicht am 23.2.2014 = 86,6 kg

Hatten Sie gesundheitliche Probleme?

Nein, zum Glück nicht!

Haben Sie auch vor KiloCoach™ schon Abnehmversuche unternommen? Mit welchem Ergebnis? Woran sind Sie gescheitert?

Nein, bislang noch nicht!

Was hat Sie bei KiloCoach™ so erfolgreich gemacht? Was hat Ihnen besonders geholfen?

An sich habe ich mein Essen nicht umgestellt. Ich habe wie bisher gegessen, habe während der Abnehmphase sogar Alkohol getrunken. Meinen Erfolg verdanke ich einigen Aha-Erlebnissen. Durch das Aufschreiben habe ich erst gelernt, wieviel Kalorien die einzelnen Lebensmittel haben, was mir vorher so nicht bewusst war.

Dadurch habe ich mir das Essen einfach besser über den Tag verteilt. Auch das "Reste Aufessen" habe ich eingestellt. Früher habe ich oft gesagt, das kleine Eck, das bisschen Schinken, etc. rentiert sich gar nicht mehr aufzuheben. Auch wenn meine Kinder was übrig lassen, esse ich das nicht mehr auf, sondern hebe es für den nächsten Tag auf.

Gab es auch etwas, das Sie störte oder hätten Sie sich noch etwas gewünscht?

Ja, tatsächlich. Dass ich in der ganzen Datenbank keine Semmel fand, außer der Leberkas-Semmel.
Wenn Sie in Bayern landen wollen, brauchen Sie Semmeln im Angebot. Roggen- Dinkelsemmeln, Stern- oder Mohnsemmeln, Vinschgauer-Semmeln, Vollkornsemmeln, etc. Auch als belegte Semmeln mit Schinken, Käse, Lachs, Tomaten etc. Das war meine Hauptnahrung zum Mittagstisch

<<< Anmerkung von KiloCoach™: Die "Semmel" gibt´s doch im Programm. Auf der deutschen Website findet man "Semmeln" unter der Bezeichnung „Brötchen“. ;-) >>>

Wie fühlen Sie sich nun?

Sehr gut!

Wo bemerken Sie die deutlichsten Veränderungen? In welchen Situationen?

Die Veränderungen werden sich hoffentlich noch beim Bergzeitfahren mit dem Rennrad zeigen.

Wie reagiert Ihre Umgebung? Ihre Freunde/ Ihr Mann/ Ihre Frau, Ihre Arbeitskollegen/innen?

Ja, meine Arbeitskollegen und die Bekannten im Fitnessstudio haben mich alle schon angesprochen. Sie haben bemerkt, dass ich wieder abgenommen habe, fragten mich, ob das Absicht war oder ob ich gesundheitliche Probleme hätte - was ich zum Glück verneinen konnte.

Haben sich Ihre Essensgewohnheiten geändert? Wenn ja, können Sie konkrete Beispiele nennen?

Ich verzichte weitgehend auf meine geliebten Erdnüsse.

Hat sich in Ihrem Bewegungsverhalten etwas geändert? Wenn ja, was zum Beispiel?

Nein. Ich musste wirklich lachen, als ich nach der Anmeldung den Text las, dass die reduzierte Tagessollkalorienzahl kurzfristig ok sei, ich aber mehr Sport vor weniger Essen stellen sollte. Mehr Sport im Vergleich zu früher ging gar nicht. Ich war ja auch in den letzten Jahren sehr aktiv.

Einige Beispiele: Ich absolvierte ca. 10.000 Radkilometern, 4-5 mal pro Woche ging ich im Winter ins Fitnessstudio, daneben standen Schneeschuhwanderungen und an Winterwochenende Radausfahrten am Programm.
Entgegengekommen ist mir dabei der sehr milde Winter, der genau genommen ein Frühling war. Deshalb konnte ich auch im Januar und Februar sehr viele Cross- und Rennradtouren von 2-3 Std machen.

Welchen Motivationstipp möchten Sie Abnehmwilligen weitergeben?

Zieh dein Ding durch! :-)

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook