Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Wie gesund oder ungesund sind Energydrinks?

Die einen können schon früh am Morgen nicht darauf verzichten, die anderen verachten sie und sind schon alleine von ihrem Geruch angewidert. Die Rede ist von Energydrinks. Immer wieder kommen sie in Verruf aufgrund bestimmter Inhaltsstoffe wie Koffein, Süßstoff oder Taurin. Gesundheitsschädliche Auswirkungen auf Tumorentstehung, Nieren und Leber oder Beeinflussung der Wachstumshormone werden in Zusammenhang mit dem regelmäßigen Konsum von Energydrinks gebracht.

Autor: KiloCoach-Team

Veröffentlicht: 30.06.2020 | 09:37

Wie viel Koffein ist schädlich?

Koffein gilt als die weltweit am häufigsten aufgenommene pharmakologisch wirksame Substanz. Die wichtigsten Koffeinquellen in unserer Ernährung sind Kaffee und Tee. In 100 ml Kaffee sind durchschnittlich 80 mg Koffein enthalten, es kommt jedoch auf die Sorte und Stärke des Heißgetränks an. In einer Tasse Schwarztee finden sich etwa 30-60 mg Koffein. Aber auch in Energydrinks finden sich meist sehr hohe Mengen an dieser Substanz. Eine Dose Redbull beispielsweise hat 80 mg Koffein, also etwa gleichviel wie Kaffee. Koffein kann zwar kurzzeitig den Blutdruck erhöhen, eine langfristige negative Auswirkung ist jedoch nicht bekannt. Durchschnittlich 400 mg Koffein pro Tag ist für die meisten Erwachsenen verträglich. Bei empfindlichen Personen können jedoch nachteilige Wirkungen schon ab einer Zufuhr von 200–300 mg auftreten. Typische Symptome sind Unruhe, verminderte Konzentrationsfähigkeit, Nervosität, Ängstlichkeit, Schlafstörungen, Zittern sowie Übelkeit und Erbrechen. Extreme Dosierungen, d.h. Mengen, die über die Getränkeaufnahme im Normalfall nicht erreicht werden, können schwerwiegende zentrale und kardiovaskuläre Wirkungen hervorrufen wie Kreislaufversagen und Koma.

Was hat es mit Taurin auf sich?

Taurin ist eine Aminosäure, die in einigen tierischen Lebensmitteln und natürlich in einigen Gewebearten unseres Körpers vorkommt. Die Rolle, die Taurin bei vielen energiebezogenen Reaktionen spielt, macht es zu einem häufigen Bestandteil in Energydrinks und artverwandten Nahrungsergänzungsmitteln. In hohen Dosen (3 oder 6 g/Tag) hat Taurin bei Personen mit Hypertonie eine blutdrucksenkende Wirkung, obgleich der Wirkungsmechanismus unbekannt ist. Taurin in Energydrinks soll leistungssteigernd wirken. Geworben wird mit einer verbesserten Nervenreizleitung, die auf die durch Taurin bewirkte Neurotransmittersynthese zurückgeführt wird. Bewiesen sind diese Zusammenhänge aber bisher nicht.

Zuckergehalt

Energydrinks haben durch den hohen Zuckergehalt auch nicht wenige Kalorien. Eine 250ml Dose hat um die 112 kcal und 27g Zucker. Eigentlich sollten wir maximal 50g Haushaltszucker pro Tag konsumieren. Für Diabetikerinnen wäre eine Dose Energydrink eine Katastrophe für den Blutzucker, genauso wie jeder andere Softdrink oder Fruchtsaft.

Ich habe gehört, Süßstoffe fördern die Krebsentstehen und eine Fettleber…

Energydrinks gibt es natürlich auch in der zuckerfreien Variante. Diese enthält anstelle von Zucker Süßstoff (z.B. Aspartam oder Acesulfam-K). Zu dem Thema Süßstoff gibt es bereits einen eigenen Artikel. Um das Thema nochmals kurz zusammenzufassen: Den neuesten Studien zufolge kann man von keiner negativen Gesundheitsauswirkung von Süßstoffen ausgehen. Sie fördern weder das Tumorwachstum noch die Entstehung einer Fettleber. Speziell DiabetikerInnen profitieren von der kalorienfreien Süße, da diese keine Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel hat. Auch für den alltäglichen Gebrauch ist Süßstoff absolut unbedenklich. Dennoch sollte man ihn in Maßen und nicht in Massen konsumieren, da man seine Geschmacksnerven nicht an den künstlich süßen Geschmack gewöhnen sollte, da Wasser (neben ungesüßtem Tee) immer noch das gesündeste Getränk ist, mit dem wir hauptsächlich unseren Durst stillen sollten.

 

Im Allgemeinen kann man sagen, dass Energydrinks aufgrund ihres hohen Energiegehaltes nicht gerade der Bikinifigur schmeicheln. Möchte man seine Kalorienzufuhr im Auge behalten, ist die Light-Variante sicher die bessere Alternative. Aufgrund des hohen Koffeingehaltes sollte man Energydrinks nur in Maßen trinken, über andere Inhaltsstoffe wie Taurin und Süßstoff muss man sich jedoch keine Sorgen machen, wenn diese hin und wieder konsumiert werden.

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

Jetzt starten

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook