Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Wichtige Nährstoffe für Schwangere und Stillende

Eine gesunde Ernährung für die gesamte Familie setzt voraus, dass werdende bzw. kürzlich gewordene Mütter mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt sind. Damit wird auch der Nährstoffbedarf des heranwachsenden Kinds im Babybauch bzw. des Säuglings optimal abgedeckt. Welche Nährstoffe besonders wichtig für diese Lebensphasen sind, erklären wir in diesem Artikel.

Autor: Alina Bacsics

Veröffentlicht: 22.05.2017 | 15:02

Folsäure

Während bzw. kurz vor der Schwangerschaft ist die Folsäureversorgung sehr kritisch. Durch ausreichende Zufuhr an Folsäure wird das Risiko für die Entstehung von Fehlentwicklungen des Rückenmarks und des Nervensystems (Neuralrohrdefekten) beim Kind reduziert. Insbesondere in den ersten 28 Tagen der Schwangerschaft besteht ein hohes Risiko für eine Unterversorgung mit Folsäure und daher für die Entwicklung von Neuralrohrdefekten. Zu diesem Zeitpunkt sind sich Frauen nämlich oft nicht bewusst sind, dass sie schwanger sind. Aus diesem Grund wird Frauen, die schwanger werden wollen, empfohlen, mit der Folsäuresupplementation zu beginnen. Der Folsäurebedarf ist außerdem durch die Zunahme des Blutvolumens, das Wachstum der Plazenta und die Entwicklung des Fetus bei Schwangeren erhöht. Während der Stillzeit nimmt der Folsäurebedarf im Vergleich zur Schwangerschaft etwas ab. Folsäure ist reichlich in Gemüse, insbesondere grünen Gemüsesorten (Salat, Spinat, Fenchel, Brokkoli, Kohl), Hülsenfrüchten (Linsen, Bohnen, Erbsen, Kichererbsen), Obst (Erdbeeren, Himbeeren, Orangen, Bananen), Vollkornprodukten, Nüssen und Milchprodukten enthalten.

Vitamin D

Vitamin D ist in vielen Lebensphasen von besonderer Bedeutung. Auch während der Schwangerschaft und Stillzeit ist auf eine ausreichende Versorgung zu achten. Der Körper kann durch UV-Strahlung selbst Vitamin D produzieren. Das Aufhalten in der Sonne mit leichter Bekleidung im Sommer führt schnell zum Auffüllen der Speicher. In den Wintermonaten kann es mit der Vitamin D-Versorgung dafür umso schlechter stehen. Nach Verordnung vom Arzt kann hier eine Vitamin D-Supplementation Abhilfe schaffen. Vitamin D ist auch in Lebensmitteln wie angereicherter Margarine, fettem Fisch (z.B. Hering, Makrele), Eigelb und Pilzen enthalten. Für eine bedarfsdeckende Versorgung trägt aber vor allem das Sonnenlicht bei.

Calcium

Während der Schwangerschaft ist Calcium ein wichtiger Nährstoff, der für den Aufbau des Knochenmaterials des heranwachsenden Fetus benötigt wird. Bei jungen Müttern (unter 19 Jahre alt), die sich selbst noch im Wachstum befinden, resultiert daraus ein erhöhter Bedarf an Calcium. Wenn zu wenig Calcium aufgenommen wird, wird der Bedarf des Fetus über den Calciumvorrat der Mutter (Knochen, Zähne) gedeckt. Damit es nicht soweit kommt, empfiehlt sich der regelmäßige Verzehr von calciumreichen Lebensmitteln wie Milch, Milchprodukten, Gemüse (Brokkoli, Grünkohl, Fenchel, Lauch) und calciumhaltigem Mineralwasser.

Eisen

Aufgrund der Erhöhung des Blutvolumens, des Wachstums der Plazenta und der Entwicklung des Fetus ist der Eisenbedarf während der Schwangerschaft doppelt so hoch. Ein Eisenmangel stellt sich daher bei geringer Eisenzufuhr besonders schnell ein und schädigt sowohl Mutter als auch Kind. Während der Stillzeit ist der Bedarf zwar nicht so hoch wie während der Schwangerschaft, aber immer noch höher als bei nicht schwangeren bzw. stillenden Frauen. Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte (Erbsen, Linsen, Bohnen), grünes Blattgemüse und rotes Fleisch sollten regelmäßig auf dem Speiseplan von Schwangeren und Stillenden stehen, um für eine bedarfsdeckende Eisenaufnahme zu sorgen.

Jod

Auch der Jodbedarf ist während der Schwangerschaft etwas erhöht. Ein Jodmangel bei Schwangeren kann zu einer beeinträchtigten Entwicklung des Fetus bzw. Neugeborgenen bis hin zur Todgeburt führen. Durch die Aufnahme von Meeresfischen, Milch, Eiern und jodiertem Speisesalz werden genügend Mengen an Jod bereitgestellt, die für eine Bedarfsdeckung erforderlich sind.

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook