Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Weg mit der Cellulite...

... und der Sommer kann kommen! Teure Cremes, Diäten, Massagen oder eine Entschlackungskur, was hilft wirklich?

Autor: KiloCoach Datenbank

Veröffentlicht: 10.10.2012 | 00:00

(© Michael Schindler - Fotolia.com)
(© Michael Schindler - Fotolia.com)

Warum betrifft es nur Frauen?

Die Ursache liegt im speziellen Aufbau der Haut und deren Reaktion auf Hormone. Kollagenfasern, die sich in der Unterhaut befinden und für Reißfestigkeit sorgen, lagern sich bei Frauen parallel nebeneinander an, während sie beim Mann netzartig ineinander verwoben sind. Wenn die Fettzellen nun wachsen, können sie sich zwischen den Kollagenfasern hindurchzwängen und werden so an der Oberfläche sichtbar.

Dem weiblichen Sexualhormon Östrogen verdanken Frauen, dass das Depotfett bevorzugt an Oberschenkel und Po abgelagert wird. Dieses Hormon ist auch für die elastischere Textur der Kollagenfasern verantwortlich. Doch das alles hat natürlich auch einen Grund: Wegen dieser Vorgänge ist die weibliche Haut viel zarter und steckt extreme Formveränderungen wie bei einer Schwangerschaft leichter weg.

Was kann man nun dagegen tun?

Die bequemste Lösung ist die Anwendung von Cremes, es gibt kaum eine Kosmetikfirma die keine Anti-Cellulite Produkte herstellt. Doch die sind meist nicht nur teuer sondern oft auch unwirksam. Dermatologen bezweifeln, dass die „Wirkstoffe“ wie Efeu, Silizium oder Ginko überhaupt bis in die Unterhaut gelangen, denn genau hier müssten sie wirken.

Übergewicht sollte reduziert werden, denn je mehr Fett in den Fettzellen gespeichert wird, desto deutlicher ist die Cellulite sichtbar. Diese Fettzellen werden bei einem Gewichtsverlust zwar nicht weniger aber dafür kleiner. Wichtig ist: Langsam abnehmen! Denn durch Crash-Diäten und dem berühmten "JoJo-Effekt" wird das Bindegewebe zusätzlich geschwächt und das Erscheinungsbild der Cellulite verschlechtert sich. "Gesundes Abnehmen" bedeutet nicht mehr als durchschnittlich ein halbes Kilo pro Woche.

Auch Sport sollte nicht zu kurz kommen, denn er verbessert die Durchblutung und erhöht durch den Aufbau der Muskelmasse den Grundumsatz. Beim Schwitzen werden außerdem eingelagerte Schadstoffe und Säuren sanft ausgeschieden. Dadurch wird die Haut sanfter und glatter - auch ein regelmäßiger Gang in die Sauna kann sich also lohnen.

Wichtig ist es natürlich auch viel zu trinken - am besten 2 bis 3 Liter täglich - denn Wasser schwemmt Giftstoffe aus und strafft von innen. Wasser und ungesüßte Tees bevorzugen! Tipp: 1 TL Apfelessig in lauwarmen Wasser auflösen und vor jeder Mahlzeit trinken. Das kurbelt den Stoffwechsel an!

Weiters gibt es Möglichkeiten die Durchblutung zusätzlich zu fördern. Mit Massagehandschuhen kann man den Problemzonen auch vor dem Fernseher den Kampf ansagen. Wechselduschen fördern ebenfalls den Fettabbau.

Verzichten oder stark einschränken sollte man Alkohol, Süßigkeiten und Nikotin. Rauchen ist doppelt an der Entstehung der Cellulite beteiligt, denn es verringert die Durchblutung der Haut indem die Blutgefäße verengt werden und die Kollagenstruktur des Bindegewebes wird ebenfalls geschädigt.

Vitaminbomben und Fatburner in einem

  • Zitrusfrüchte: Orangen und Zitronen sind Vitamin-C reich und stärken das Bindegewebe.
  • Weintrauben: Sie wirken entwässernd und abführend, sind reich an Kalium und Ballaststoffen.
  • Apfel: Er sollte reichlich verzehrt werden, er enthält eine hohe Menge an Ballaststoffen.
  • Sellerie: Sie wirkt entwässernd, verbessert Blutzirkulation und Verdauung und regt die Nierenfunktion an.
  • Erdbeeren: Sie sind ebenfalls entschlackend und reich an Kalium.
  • auch Spargel, Artischoken und der Granatapfel wirken entwässernd!

Bei schwachem Bindegewebe fehlt oft Kieselsäure. Sie sorgt für straffe, schöne Haut und kommt natürlich in Hafer, Hirse und Gerste vor.

Ein weiterer Geheimtipp sind auch Samen, wie Sesam und Leinsamen, denn sie fördern die Entgiftung des Stoffwechsels und spülen den Verdauungapparat durch. Nicht zu verachten ist auch ihr Ballaststoffgehalt.

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook