Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Tipps zur Nutzung des KiloCoach-Programms - Unterschied zwischen Rezept und Menü:

Mit dem KiloCoach-Programm können Sie die Nährwerte Ihrer eigenen Rezepte oder Ihrer eigenen Menüs berechnen. Doch was ist der Unterschied? Wann lege ich ein Rezept, wann ein Menü an?

Autor: Christopher K.

Veröffentlicht: 25.07.2018 | 13:25

Ein Rezept sollte dann angelegt werden, wenn es sich um ein Gericht aus mehreren Zutaten handelt, z.B. Kuchen. Hier möchten Sie den Kuchen im Tagesprotokoll stehen haben und nicht die einzelnen Zutaten (Mehl, Eier,…). Im Gegensatz dazu ist ein Menü eine Kombination aus verschiedenen Gerichten (z.B. Menü mit Vorspeise, Hauptspeise, Dessert).

Die Rezeptfunktion ist ein hilfreiches Tool, welches das Eintragen der Speisen in das Tagesprotokoll erleichtert. Man sollte sie vor allem dann verwenden, wenn man eine bestimmte Speise regelmäßig zubereitet. Beispiel: Zum Frühstück esse ich täglich Haferbrei. Dieser besteht aus 80g Haferflocken, 50g Tiefkühlbeeren, einer Banane und 250ml Mandelmilch. Da ich mir ersparen will, jeden Tag alle Zutaten einzeln eingeben zu müssen, speichere ich alle diese Zutaten als Rezept und gebe diesem den Namen „Power-Frühstück“.

Um ein Rezept anzulegen, gehen Sie in Ihrem Tagesprotokoll auf „+ Neu anlegen“ und wählen Sie dort die Option „neues Rezept“. Sie werden in mehreren Schritten durch die Rezepterstellung geführt. Als erstes legen Sie Namen und Kategorie für das Rezept fest, sowie die Anzahl der Portionen, welche das Rezept ergibt. Im 2. Schritt fügen Sie die einzelnen Zutaten hinzu und legen Sie Menge dieser Zutaten fest.

1

 Im dritten Schritt können Sie nun eine Kochanleitung oder auch nur eine kurze Beschreibung hinzufügen, ein schönes Foto hochladen, oder auch auf „Rezept zur Veröffentlichung einsenden“ klicken. In diesem Fall wird eine Kopie Ihres Rezeptes angelegt. Diese wird vom Redaktionsteam nötigenfalls bearbeitet und dann für alle KiloCoach-Nutzer frei gegeben. Außerdem besteht die Chance, dass das Rezept zum „Rezept der Woche“ gewählt wird, was mit einem Wertgutschein in der Höhe von €20,- belohnt wird. (Infos dazu finden Sie hier)

2

Nun können Sie im Tagesprotokoll statt den einzelnen Zutaten einfach nach dem Namen des Rezeptes suchen, in diesem Fall „Power-Frühstück“. Standardmäßig wird davon 1 Portion mit ihren Kalorien und Nährstoffen automatisch berechnet, kann aber natürlich, wie bei jedem Eintrag, auch abgeändert werden. Im Tagesprotokoll erscheint nun die einzelne Speise als einzelner Eintrag und nicht die einzelnen Zutaten.

Wo liegt nun der Unterschied zur Erstellung eines Menüs?

Auch das lässt sich gut anhand eines Beispiels erklären: An Tagen, an denen Sport betrieben wird, wird zusätzlich zum üblichen Haferbrei auch einen Proteinriegel gegessen und ein Glas Orangensaft getrunken. Damit diese 3 Speisen nicht jedes Mal einzeln eingegeben werden müssen, werden sie als Menü mit dem Namen „Sportfrühstück“ abgespeichert. Somit kann an den Tagen, an denen auch Sport gemacht wird, ganz bequem das „Sportfrühstück“ gesucht und in das Tagesprotokoll eingetragen werden. Selbstverständlich werden auch hier wieder die Nährstoffe der einzelnen Menü-Bestandteile ausgerechnet in das Tagesprotokoll eingetragen.

 

Eine genaue Anleitung zur Erstellung eines Menüs findet ihr auch unter diesem Link: https://www.youtube.com/watch?v=i223mztOt50&list=UUiyBfkBiFdyWTGBns-j8cyQ

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

Jetzt starten

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook