Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Tipps für eine verdauungsfreundliche Reise

Damit Sie Ihren Liegestuhl am Strand nicht gegen das Bett im Hotelzimmer eintauschen müssen, möchten wir Ihnen einige Tipps mit auf die Reise geben.

Autor: KiloCoach Datenbank

Veröffentlicht: 02.10.2012 | 00:00

(© ipag - Fotolia.com)
(© ipag - Fotolia.com)

Reisedurchfall ist die häufigste Erkrankung, die bei Touristen in tropischen und suptropischen Gebieten auftritt. Im Zweifelsfall sollte man jedenfalls nach der Devise „cook it, boil it, peel it or forget it“ vorgehen. Also nur durchgebratene, gekochte oder geschälte Nahrungsmittel essen oder andernfalls darauf verzichten.

 

 

Das Risiko an Durchfall zu erkranken können Sie ganz einfach minimieren, indem Sie folgende Punkte beachten:

  • Wenn Sie nicht sicher sind, ob das Leitungswasser Trinkwasserqualität hat, dann verwenden Sie lieber Wasser aus verschlossenen Flaschen zum Zähneputzen und natürlich auch zum Trinken. Bestellen Sie Ihr Getränk besser ohne Eiswürfel.
  • Gehen Sie mit neuen und ungewohnten Lebensmitteln und Gewürzen sparsam um. Ihr Körper muss sich erst daran gewöhnen. Lieber nur mal ein kleines Stück von einer Jalapenos (kleiner, scharfer Paprika) probieren, als gleich 4-5 Stück davon zu essen.
  • Bestellen Sie Ihr Steak ausnahmsweise „well done“, also durchgebraten. Das gleiche gilt natürlich auch für Fisch und Meeresfrüchte.
  • Greifen Sie bei Obst auf Sorten zurück, die geschält werden: Ananas, Mango, Bananen, Kiwi, Orangen und Melonen.
  • Lassen Sie Mayonnaisesalate nicht nur wegen der schlanken Linie links liegen, sondern auch deswegen, weil diese bei warmen Temperaturen einen optimalen Nährboden für Bakterien darstellen.
  • Erwachsene können sich nach dem Essen einen kleinen Schnaps genehmigen. Unter etwas fragwürdigen hygienischen Bedingungen kommt ihm eine wichtige vorbeugende Funktion zu, nach dem Motto: Digestiv ist wichtiger als Aperitiv! Trinken Sie aber keinen Schnaps, nur weil Sie zu viel gegessen haben! Das betäubt nur und erhöht die Kalorienanzahl nochmals.
  • Und, Hände waschen nicht vergessen! Denn die Bakterien können auch auf diesem Weg in unseren Körper gelangen.
  • Sollte es Sie dennoch erwischen, ist das wichtigste bei Durchfall: viel trinken! Es gibt fertige Rehydratationslösungen in der Apotheke oder man mischt sich diese einfach selbst: 1 gestrichener Teelöffel Salz und 3 Eßlöffel Zucker in einem Liter Wasser, Fruchtsaft oder Tee auflösen. Tritt nach 2-3 Tagen keine Besserung ein, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen.

 

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook