Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Eier: gesund oder ungesund?

Eier enthalten Cholesterin. Und das nicht wenig: nämlich durchschnittlich 200-300mg pro Ei. Laut der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) soll man nicht mehr als 300mg an Cholesterin täglich aufnehmen. Erhöht also der Verzehr von Eiern das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder sind Eier gesund?

Autor: Lisa Baumgartner, BBSc

Veröffentlicht: 13.08.2019 | 15:13

Welche Nährstoffe sind in Eiern enthalten?

Hühnereier sind weltweit ein weit verbreitetes und beliebtes Lebensmittel. Sie finden Verwendung beim Kochen, Backen, als Spiegel- oder Rührei. Sie enthalten viele Nährstoffe, beispielsweise einige B-Vitamine, Zink, Vitamin D und A, Selen, Eisen und Eiweiß. Der überwiegende Anteil der Proteine ist übrigens nicht im Eiklar, sondern im Eidotter enthalten. Eier besitzen die höchste biologische Wertigkeit, die ein Lebensmittel aufweisen kann: aus 100 Gramm Hühnereiweiß kann der Mensch 100 Gramm körpereigenes Eiweiß herstellen.

Wie sieht es mit dem Cholesterin aus?

Ohne Zweifel zählen Eier zu den cholesterinreichen Lebensmitteln unserer Ernährung. Man muss jedoch laut aktueller Studienlage nicht auf Eier verzichten. Ganz allgemein gilt: Statt eines Verzichts auf Eier haben andere Ernährungsgewohnheiten einen wesentlich positiveren Einfluss auf die Blutfette und das Herz-Kreislauf-Risiko. Dazu zählt einerseits weniger gesättigte Fette (aus fettem Fleisch und fettreichen Milchprodukte, Butter, Kokosöl, Schmalz, etc.) sowie Transfette (aus Backwaren wie Croissants, frittierten Lebensmittel wie z.B. Pommes frites, gehärteten Fetten) zu konsumieren und vermehrt Pflanzenöle wie Raps-, Lein- oder Walnussöl zu verwenden, andererseits den Ballaststoffanteil in der Ernährung zu erhöhen (vermehrt Vollkorngetreide, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, usw.). 

Wie viele Eier pro Woche sind empfehlenswert?

In maßvollem Genuss – nämlich bis zu fünf Stück pro Woche – dürfen Eier im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung auf dem Speiseplan stehen. Es kommt jedoch auch darauf an, was sonst noch auf dem Speiseplan steht. Ein schlanker Vegetarier verträgt normalerweise auch das tägliche Frühstücksei problemlos. Für einen übergewichtigen Fleisch- und Wurstliebhaber ist das täglich Ei höchstwahrscheinlich zu viel des Guten.

Eier sind also besser als ihr Ruf. Sie liefern hochwertiges Eiweiß und können 5-7 Mal pro Woche auf dem Teller landen. Das enthaltene Cholesterin hat weniger mit erhöhten Cholesterinwerten im Blut zu tun, wichtiger ist es, gesättigte Fette sowie Transfette in der Ernährung einzuschränken und den Ballaststoffanteil zu erhöhen.

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

Jetzt starten

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook