Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Seinen Körper nicht zu mögen, bringt nichts!

Manche denken, es sei eine gute, weil starke Motivation um abzunehmen, wenn man mit seinem Körper überhaupt nicht zufrieden ist. Doch das ist eine Fehlannahme! Zusehends mehr Studien belegen, dass dies kontraproduktiv ist.

Autor: Kilocoach-Team

Veröffentlicht: 09.10.2017 | 15:21

Dianne Neumark-Sztainer, Wissenschaftlerin aus Minneapolis, USA, forscht über das Verhalten und Empfinden adipöser (fettleibiger) Menschen. Sie hat herausgefunden, dass Personen mit einem sehr schlechten Verhältnis zu ihrem eigenen Körper weniger gesunde Ernährungsweisen, dafür aber häufiger bedenkliche oder sogar extreme Diäten anwenden.

Aber das ist nicht alles. Menschen mit einem Körperverhältnis bewegen sich auch weniger als jene mit gleichem BMI aber gutem Verhältnis zum eigenen Körper. Sie haben häufiger Essanfälle und rauchen häufiger. Ein negatives Körperbild führt als insgesamt zu einem gesundheitlich weniger günstigen Verhalten, nicht nur auf der Ernährungsebene.

Doch, was bringt es, seinen Körper zu mögen? Während jene mit der niedrigsten Zufriedenheit mit dem eigenen Körper innerhalb von fünf Jahren 3 BMI-Stufen zulegten, waren es bei jenen mit der höchsten Zufriedenheit nur 1.01 BMI-Stufen. Um dies etwas zu veranschaulichen: Eine BMI-Stufe bei einer Frau mit 165 cm Körpergröße und einem Gewicht von 79 kg hat einen BMI von 29 kg/m2. Eine BMI-Stufe von 1.01 würde eine Gewichtszunahme von ca. 2.9 kg, als ein neues Gewicht von 81.9 kg bedeuten. Eine Zunahme von 3 BMI-Stufen würde dagegen einer Gewichtszunahme 8 kg, als ein neues Gewicht von 87 kg bzw. einen neuen BMI von 32 kg/m2 bedeuten!

In dieser Studie also war ein positives Körperbild zwar nicht mit einer Gewichtsabnahme verbunden, aber es verhindert offenbar eine größere Gewichtszunahme, was nicht hoch genug bewertet werden kann!

„Wird nun auch noch ein moderates, aber realistisches Ernährungsprogramm gestartet, welches man durchhalten kann, welches also gleichsam als „normale“ Ernährung funktionieren kann, dann unterstützt ein positives Verhältnis zu seinem Körper noch die Gewichtsabnahme“, so der Schluss aus den zahlreichen von Neumark-Sztainer präsentierten Studien.

Fazit: Ob unvorteilhafte Fotos am Kühlschrank oder der allzu kritische Blick in den Spiegel: das sind keine empfehlenswerten Methoden, um Gewicht zu verlieren. Der richtige Weg zum Wunschgewicht ist vielmehr, euch selbst zu akzeptieren und das Gespür dafür zu stärken, was gesund ist und euch gut tut.  

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook