Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Low Carb Fakten

Low-Carb-Diäten sind beliebt. Der Verzicht auf Zucker, Mehl, Kartoffeln, etc. soll helfen, Übergewicht zu bekämpfen. Sind Diäten mit reduziertem Anteil an Kohlenhydraten wirklich besser zum Abnehmen geeignet als andere Maßnahmen zur Gewichtsreduktion?

Autor: Lisa Baumgartner, BBSc

Veröffentlicht: 03.07.2019 | 21:07

Als Mitbegründer der Low Carb Ernährung gilt der Kardiologe Robert Atkins. Die schon in den 70er Jahren unter dem Namen „Dr.-Atkins-Diät“ bekannt gewordene Ernährungsweise zielte auf wenig bis keine Kohlenhydrate und umso mehr Fette in der Ernährung ab. Der Grundsatz des Low-Carb Trends ist es, mit der Nahrung möglichst wenig Kohlenhydrate (englisch „carbohydrates“, abgekürzt „carbs“) zu sich zu nehmen und somit Körperfett abzubauen. Kohlenhydrat ist ein Sammelbegriff für Stärke und verschiedene Zuckerarten wie z.B. Traubenzucker oder Haushaltszucker. Zu kohlenhydratreichen Lebensmitteln zählen stärkehaltige Nahrungsmittel wie Nudeln, Brot, Reis und Kartoffeln sowie Süßspeisen und zuckerhaltige Getränke, aber auch Obst. Kohlenhydrate liefern dem Körper Energie. Werden sie jedoch im Überfluss konsumiert, wandelt sie der Körper in Fett um.

Vorteile einer Low Carb Ernährung

Verzichtet man nun auf Kohlenhydrate, muss der Körper seinen Energiebedarf anderswertig abdecken, und zwar aus Eiweiß und Fett. Da eiweißhaltige Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte und Hülsenfrüchte sehr gut sättigen, muss man während einer Low Carb Diät keinen Hunger leiden. Oft gibt es auch keine Kalorieneinschränkung, da man ohnehin durch die proteinreiche Diät schnell satt wird. Durch Low Carb-Diäten kann man nach ein bis zwei Jahren durchaus einige Kilos Körperfett verlieren. Das zeigen die Ergebnisse bisher veröffentlichter Studien. Es gibt jedoch keine Hinweise, dass sie besser wirken als fettreduzierte Diäten oder Programme, die auf eine ausgewogene Kombination aller Nährstoffe zielen.

Nachteile einer Low Carb Ernährung

Wenn man früher gerne Kartoffeln, Pasta und Brot gegessen hat, fällt es einem wahrscheinlich schwer, dauerhaft auf diese Lebensmittel zu verzichten. Bei Ernährungsformen, die bestimmte Nahrungsmittel stark einschränken oder sogar komplett verbieten, besteht die größte Gefahr einer erneuten Gewichtszunahme, da viele Menschen die Einschränkung bestimmter Lebensmittel nicht lange durchhalten können. Ein weiterer Nachteil der Low Carb Ernährung ist, dass meist sehr viel Fett aufgenommen wird und auch häufig gesättigte Fette, die mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Zusammenhang stehen. Auch die dauerhafte um ein Vielfaches erhöhte Proteinzufuhr ist für bestimmte Menschen, beispielsweise Nierenkranke oder DiabetikerInnen, abzuraten.

Low Carb-Diäten sind mit anderen Diätformen vergleichbar, ein höherer Gewichtsverlust als bei herkömmlichen Abnehmprogrammen lässt sich damit auf Dauer jedoch wahrscheinlich nicht erreichen. Will man sein Gewicht erfolgreich verlieren und auch dieses langfristig halten, ist es nicht genug, für einen bestimmten Zeitraum einem Diätprogramm nachzueifern. Wichtiger ist es, bisherige Verhaltensweisen zu überdenken und seinen Lebensstil zu verändern. Dazu gehört unbedingt auch regelmäßige Bewegung und eine langfristige Umstellung auf eine gesündere Ernährung.

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

Jetzt starten

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook