Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

KiloCoach Superfood: Joghurt

Wenn man an Joghurt denkt, assoziiert man damit sofort einen gesunden Darm und körperliches Wohlbefinden. Joghurt hat tatsächlich viele positive und gesundheitsfördernde Eigenschaften, die es zu einem wahren KiloCoach Superfood machen. Was an Joghurt so gesund ist, wollen wir euch in diesem Artikel zeigen.

Autor: Alina Bacsics

Veröffentlicht: 08.06.2017 | 09:40

Joghurt wird aus Milch hergestellt, indem zugefügte Milchsäurebakterien aus der Laktose Milchsäure produzieren. Die Herstellung von Joghurt geht schon in die Zeit vor Christi Geburt zurück und war ideal, um aus schnell verderblicher Milch ein länger haltbares Produkt zu gewinnen. So wie Milch enthält Joghurt daher hochwertiges Eiweiß und vor allem hohe Mengen an Calcium, wodurch der Erhalt und Aufbau von Knochen- und Zahnsubstanz gefördert wird.

Joghurt ist eine leicht verdauliche Eiweißquelle für MischköstlerInnen und VegetarierInnen, die nicht auf Milchprodukte verzichten. Personen die Laktose nicht vertragen, können auf laktosefreie Joghurterzeugnisse zurückgreifen oder auch auf pflanzliche Joghurtalternativen, welche insbesondere für VeganerInnen interessant sind. Letztere enthalten pflanzliches Eiweiß und wie Joghurt aus Säugetiermilch auch probiotische Kulturen, die bei langfristigem und regelmäßigem Verzehr die Darmflora gesund erhalten und für körperliches Wohlbefinden sorgen. Heutzutage wird dem Darm und den darin wohnenden Bakterien sehr viel Einfluss auf unseren Gesundheitszustand zugeschrieben. So soll unser Darm samt Bakterien wie ein zweites Gehirn agieren und sogar unsere Psyche maßgeblich beeinflussen.

Nicht umsonst sind Joghurterzeugnisse aus anderen Ländern, die durch alternative Herstellungsmethoden erzeugt werden, mittlerweile sehr beliebt bei uns geworden. Den griechischen Joghurt kennen wahrscheinlich schon alle. Dieser zeichnet sich durch einen hohen Fettgehalt aus und besitzt eine festere Konsistenz als herkömmlicher Naturjoghurt, wie man ihn bei uns kennt. Mittlerweile gibt es auch schon fettreduzierte Varianten des griechischen Joghurts. Ein Joghurterzeugnis aus Island, das sich bei uns immer mehr größerer Beliebtheit erfreut, nennt sich „Skyr“. Dieses ist von Haus aus fettärmer als griechisches Joghurt und weist ebenfalls eine festere Konsistenz als normaler Naturjoghurt auf. Beide Joghurtsorten haben einen sehr hohen Anteil an hochwertigem Eiweiß und sind daher ideal für Personen, die sich eiweißreicher ernähren wollen. Einzig allein Fruchtjoghurt sollte seltener genossen werden. Denn, wie wahrscheinlich schon viele wissen, ist zwar der Fettanteil von Fruchtjoghurt sehr gering, doch dafür ist der Zuckergehalt sehr hoch, damit der Geschmack aufgewertet wird. Anstelle von Fruchtjoghurt sollte daher Naturjoghurt jeglicher Herstellungsart, mit Früchten und bei Bedarf mit etwas Honig verfeinert, als gesunder Ersatz dienen. Joghurt ist auch ideal, um herzhafte Dips und Saucen zu kreieren. Aufgrund dessen ist Joghurt ein vielseitiges "Superfood", dass regelmäßig auf dem Speiseplan stehen sollte.

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook