Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

KiloCoach Superfood für Kinder: Milch und Eier

Milch bietet viele Möglichkeiten für ein gesundes und nährstoffreiches Frühstück. Außerdem ist sie die ideale Grundlage für einen langen Tag in der Schule.

Autor: Anna Egger

Veröffentlicht: 21.03.2017 | 12:32

Milch

Proteine und Kalzium in Milchprodukten werden vor allem von Kindern für die Entwicklung des Gehirns und des Körpers benötigt. Während die Proteine die Hirnmasse aufbauen, sorgt das Kalzium für starke Knochen und gesunde Zähne. Selbst in der fettarmen Version sind die guten Inhaltsstoffe der Milch, dafür aber weniger Kalorien und Fett enthalten. Für Kinder sollte aber Vollmilch bevorzugt werden, da sie wichtige Fettsäuren enthält, die für den Zellaufbau benötigt werden.

Joghurt Natur

Joghurt ist der Superheld unter den Milchprodukten. Er enthält viele gute Bakterien, Proteine und Kalzium in hohen Mengen, das für Kinder in der Wachstumsphase besonders wichtig ist. Keinesfalls sollte man hier zu Fruchtjoghurts greifen, die eine Menge Zucker enthalten. Besser ist es, Naturjoghurt und frische Früchte selbst zu mischen und mit etwas Honig zu süßen.

Fettarmer, griechischer Joghurt

In dieser cremigen Variante verstecken sich ebenfalls gute Bakterien, die das Immunsystem stärken und bei der Verdauung helfen. Außerdem hat sie noch mehr Eiweiß und weniger Zucker als normaler Joghurt. Was den griechischen Joghurt zum Superfood macht, ist nicht nur der hohe Kalziumgehalt, sondern auch die cremige Textur, die bei Kindern besonders gut ankommt. Mit Früchten, Honig und Müsli ist er nicht nur ein ideales Frühstück, sondern kann auch ein zuckerreiches Dessert ersetzen.

Haferflocken

Vollkornhaferflocken wirken anfangs oft nicht so attraktiv auf Kinder wie bunte Frühstücksflocken aus lustigen Kartons. Aber Haferflocken müssen nicht langweilig sein. Sie machen nicht nur lange satt, sondern können auch auf viele verschiedene Arten zubereitet werden. Zu einem Porridge gekocht können Haferflocken süß oder salzig gegessen werden, mit Nüssen, Früchten, Gemüse oder einfach nur einer Prise braunem Zucker. Bei diesem Frühstück bietet es sich auch an, die Kinder ihre ganz eigene Kreation mischen zu lassen. Übriggebliebener Haferbrei lässt sich wunderbar in Kekse verwandeln.

Haferflocken sorgen als Frühstück für eine längere Sättigung und bessere Konzentration in der Schule. Sie enthalten wertvolle Ballaststoffe, Eisen und Eiweiß, liefern lange Energie, enthalten kaum Zucker und sind frei von künstlichen Zusätzen.

Aber auch für Erwachsene sind Haferflocken ein wertvolles Lebensmittel, das durch β-Glucane, einer spezielle Form von Ballaststoffen, das Herz-Kreislaufsystem schützt und den Cholesterinspiegel senken kann.

Eier

Eier enthalten viele Proteine und sind außergewöhnlich gut für wachsende Kinder, da sie viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Proteine benötigt der Körper zur Neubildung von Gewebe und für die Zellerneuerung. Aber auch die B-Vitamine in Eiern spielen bei der Entwicklung des Kindes eine wichtige Rolle. Sie unterstützen die Nährstoffaufnahme und sind wichtig für die Entwicklung und Funktion des Gehirns. Ein proteinreiches Frühstück hilft Kindern dabei, sich länger gesättigt zu fühlen, was das Lernen erleichtert. Eier sind auch reich an Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D, Selen, Eisen, Zink und Folsäure. Eier sind gerade morgens schnell zubereitet und können in verschiedensten Formen gegessen werden. Bevorzugen sollte man die klassische, gekochte Variante, da für die Zubereitung kein Fett nötig ist. Entscheidet man sich aber für Omelett, Rührei oder Spiegelei, sollte darauf geachtet werden, zu gutem Pflanzenöl (Raps-, Sonnenblumen, Maiskeimöl) zu greifen, da diese zur Vitamin E-Versorgung beitragen. Trotz der guten Eigenschaften empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, wegen des hohen Cholesterol- und Fettgehalts nicht mehr als 3 Eier pro Woche zu essen.

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

Jetzt starten

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook