Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

KiloCoach-Ernte-Monat: Gerste

Ursprünglich stammt Gerste aus dem vorderen Orient und dem östlichen Balkan. Da sie aber sehr anpassungsfähig ist und unter verschiedenstes klimatisches Bedingungen wächst, findet man die Gerste heute eigentlich weltweit.

Autor: Maria Kienzer

Veröffentlicht: 20.10.2016 | 13:05

Gerste kann man auf den Feldern sehr leicht von Roggen und Weizen unterscheiden. Ihre Grannen sind nämlich bis zu 15 cm lang, im Gegensatz zu den Grannen von Weizen und Roggen, welche nur eine Länge von 5 cm besitzen. Außerdem fühlen sie sich ein bisschen an wie Sandpapier.

Da sie wenig anspruchsvoll ist, werden bei uns sowohl Sommer-, wie auch Wintergerste angebaut. Die Sommergerste dient vor allem als Braugerste, während die Wintergerste vor allem als Tierfutter verwendet wird. Wintergerste hat im Vergleich zur Sommergerste eine kürzere Vegetationszeit und einen höheren Eiweißgehalt, was sie zu einem optimalen Energielieferanten für die Ernährung der Tiere macht. In unseren Breitengraden wird Gerste nur noch selten für Speisezwecke genutzt.

Körner und Schutzhülle sind bei der Gerste verwachsen, was den hohen Celluloseanteil erklärt. Ein hoher Celluloseanteil bedeutet für die menschliche Ernährung, einen hohen Ballaststoffreichtum und damit ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Aber auch sonst haben die Körner noch einiges mehr drauf. Die magenfreundlichen Schleimstoffe wirken beruhigend auf den Verdauungsapparat. Und durch den hohen Gehalt der B-Vitamine haben sie positive Wirkungen auf unser Nervenkostüm und die Konzentration.

Hauptsächlich wird Gerste aber für die Malzherstellung verwendet. Dafür muss man die Körner von der Granne trennen und in Wasser einweichen. Das bringt den Keimprozess und die Bildung von Enzymen in Gang und die Stärke der Gerste wird in Malz umgewandelt. Aber nicht nur Bier und Whiskey werden daraus hergestellt, auch Malzkaffee ist ein Erzeugnis. Habt ihr Malzkaffee schon einmal probiert?

Ansonsten findet man Gerste bei uns in Form von Rollgerste in Suppeneinlagen vor oder auch das Gerstengras als Zusatz für einen grünen Smoothie.

Unser nächstes Getreide führt uns zur Lieblingssorte der Schotten und Engländer: dem Hafer. Wir wollen euch das seit Jahrzehnten dort verzehrte Porridge beim nächsten Mal etwas genauer vorstellen. Schaut also wieder mal vorbei!

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook