Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

KiloCoach-Superfood: Granatapfel

Der rote Paradiesapfel ist eine Frucht mit umfassender Gesundheitswirkung. Daher haben wir ihn diese Woche zu unserem Superfood gemacht.

Autor: Andrea Färbinger

Veröffentlicht: 06.11.2013 | 00:00

Ursprung und Saison des Granatapfels

Granatäpfel stammen aus Zentralasien, werden heute aber vorwiegend im Mittelmeerraum und in Südamerika angebaut. Die Hauptsaison ist von Oktober bis Jänner.

Inhaltsstoffe und Wirkung

Der Granatapfel ist reich an Vitaminen (vor allem Vitamin C), hat einen hohen Ballaststoff- und Kaliumgehalt und zeichnet sich durch seine hohen Mengen an sekundären Pflanzeninhaltsstoffen aus. Vorallem der antioxidative Effekt ist der Grund für die große Gesundheitswirkung des Granatapfels. Er soll sogar einen noch größeren Schutz bieten als Rotwein, Grüntee oder Blaubeersaft.

Essbarer Pflanzenteil und Zubereitung

Die ganzen Früchte ähneln der Form und Größe nach einem großen Apfel. Gegessen werden jedoch nur die Samen mit ihrer fleischig, saftigen Hülle. In einem Granatapfel befinden sich etwa 700-800 Stück, die bei Reife tiefrot gefärbt sind. Der Geschmack unterscheidet sich je nach Sorte und Reifegrad – er kann süß, sauer oder herb sein. Die Samenkerne enthalten viele Ballaststoffe und können bedenkenlos mitgegessen werden. Die weiße Membran jedoch, die die Samen umgibt, ist bitter und daher für den Verzehr nicht zu empfehlen.

Um an die genießbaren Kerne zu kommen, kann man den Granatapfel mit dem Messer vierteln. Danach drückt man die einzelnen Stücke auseinander und kann so die roten Körner vorsichtig herauslösen. Diese passen gut in einen Obstsalat, zu Desserts oder in Saucen von Huhn- und Wildgerichten. Will man den Saft, so schneidet man die Frucht in zwei Hälften, wie man es auch bei Orangen tut, und presst diese mit Hilfe einer einfachen, manuellen Zitruspresse aus. Die weißen Membranen zwischen den Kernen sollte man dabei nicht zu sehr mitpressen, da diese den Saft sonst bitter machen. Grenadine, ein Granatapfelsirup, wird übrigens ursprünglich auch aus Granatapfelsaft, Zucker und Wasser hergestellt.

Achtung: Der Granatapfelsaft färbt leicht und verursacht hartnäckige Flecken!

 

In der Tabelle findet ihr nochmal die genauen Angaben aller Inhaltsstoffe:

Granatapfel Inhaltsstoffe Nährwerte pro 100 g verzehrbaren Anteil
Energie (kcal) 83
Fett (g) 1,2
Kohlenhydrate (g) 19
Eiweiß (g) 1,7
Vitamin C (mg) 10,2
Ballaststoffe (g) 4
Kalium (mg) 236
Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook