Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Goji – Jungbrunnen in Beerenform

Die Gojibeere gilt als eine der nährstoffreichsten Beeren der Welt. Die Frucht des Nachtschattengewächses überzeugt durch eine einzigarte Dichte an gesundheitsfördernden Vitalstoffen und steht anderen Superfoods um nichts nach.

Autor: Markus Strohmayer

Veröffentlicht: 15.05.2015 | 12:02

© dream79 - Fotolia.com
© dream79 - Fotolia.com

Besonders weit verbreitet ist die Gojibeere in Asien, wo sie als Jungbrunnen gilt. Aber auch in Nord- und Zentralamerika kommt sie vor. Die kleinen roten Beeren halten nahezu jeder Witterungsbedingung stand und sind aus der traditionellen chinesischen Medizin nicht wegzudenken. Doch auch in der westlichen Medizin genießen sie hohes Ansehen, sind sie doch das einzig bekannte Lebensmittel, das den Körper anregt, mehr Wachstumshormone zu produzieren.

Was drin steckt

Es ist wirklich erstaunlich, was alles in den kleinen Beeren steckt. Nicht ohne Grund gelten sie als Vitamin-, Mineral- und Nährstoffbomben erster Güteklasse. Zu den gesundheitsförderlichen Inhaltsstoffen gehören:

  • Proteine, die den Muskelaufbau und –erhalt fördern und gleichzeitig beim Abnehmen helfen.
  • Ballaststoffe, die Kreislauf in Schwung bringen/halten und so beim Abnehmen, aber auch für ein funktionierende Verdauung unerlässlich sind.
  • Die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin, die gesunde Augen schützen. Mehr dazu weiter unten.
  • Eine immense Anzahl an Antioxidantien, die zum Zellschutz beitragen und den Alterungsvorgang bremsen.
  • Sekundäre Pflanzenstoffe, wie zum Beispiel Flavonoide, die entzündungshemmend und immunmodulierend wirken.
  • Vitamin E in hoher Dosis. Vitamin E ist auch als Anti-Aging-Vitamin bekannt.
  • Eine Vielzahl an Mineralien und Spurenelementen, wie zum Beispiel Kalium, das die Weiterleitung von Nervenreizen im Körper unterstützt. Es trägt also zu einer einwandfrei funktionierenden Muskulatur bei. Selen, das den Körper vor freien Radikalen schützt. Einerseits dank seiner antioxidativen Wirkung, andererseits dank der Fähigkeit, Schwermetalle zu binden. Eisen, das der Körper für den Sauerstofftransport im Blut, aber auch für die Energiegewinnung benötigt. Zink, dass eine wichtige Rolle in unterschiedlichen Stoffwechselreaktionen spielt. Außerdem ist das Spurenelement gefragt, weil es für ein klares Hautbild sorgt.

Scharf sehen mit Goji

Gojibeeren sind reich an Lutein und Zeaxanthin. Es handelt sich dabei um Antioxidantien, die zur Gruppe der Carotinoiden gehören. Die Antioxidantien schützen die Augen gleich in zweifacher Sicht. Einerseits fungieren sie als natürliche Sonnenbrille, indem sie auf der Netzhaut einen Strahlenfilter bilden. Andererseits binden sie freie Radikale. Das muss man sich so vorstellen, dass trotz Filterfunktion schädliche Strahlen ins Auge vordringen können, wo sich dann freie Radikale bilden. Lutein und Zeaxanthin helfen dann dabei diese unschädlich zu machen.

Anti-Aging Effekt

Was die Gojibeere von anderen Superfoods und eigentlichen allen Lebensmitteln unterscheidet, ist ihre Fähigkeit, den Körper zur Produktion von Wachstumshormonen anzuregen. Die Produktion von Wachstumshormonen nimmt mit zunehmendem Alter ab. Das führt dazu, dass der menschliche Körper langsam aber sicher abbaut. Dem kann durch den Verzehr von Gojibeeren auf natürliche Weise entgegengewirkt werden. Hinzu kommt, dass die Frucht adaptogen wirkt. Das heißt, dass sie dem Körper hilft, Stresssituationen zu bewältigen und Stress somit langfristig zu reduzieren. Ein nicht unwesentlicher Effekt, der dazu beiträgt sich jung und vital zu fühlen.

Gojibeere & Abnehmen

Wie andere Superfoods auch, hilft die Gojibeere beim Abnehmen. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Nährstoff- und Vitalstoffdichte

Die enorme Nährstoff- und Vitalstoffdichte der kleinen Beere wirkt etwaigen Mängeln entgegen. Bei Diäten werden Kalorien und Nahrungsaufnahme oftmals stark reduziert. Der Vitalstoffhaushalt kann folglich aus dem Gleichgewicht geraten. Bereits kleine Mengen der Gojibeere können dank des hohen Gehalts an Vitaminen, Spurenelementen und Aminosäuren dieses Gleichgewicht wiederherstellen.

Essentielle Aminosäuren

Nur wenige Früchte können mit einem so hohen Eiweißgehalt, wie die Gojibeere aufwarten. Also selbst wenn Fleisch- und Milchproduktkonsum stark eingeschränkt werden, können die Eiweißdepots auf diese durch den Verzehr der Gojibeere wieder aufgefüllt werden. Das fördert nicht nur Muskelaufbau und/oder –erhalt, sondern wirkt sich auch positiv auf Konzentration und Leistungsfähigkeit aus.

Geringe Blutzuckerschwankungen

Trotz der vielen Vorteile sollte man den hohen Zucker- und Kaloriengehalt der Gojibeere nicht unterschätzen. 100g in getrockneter Form entsprechen über 300 Kalorien. Es handelt sich bei der Frucht allerdings nicht um einfache, leere Kohlenhydrate. Denn diese lassen den Blutzuckerspiegel zwar schnell ansteigen, in Folge sinkt er allerdings auch rapide wieder. Stattdessen stecken in der Gojibeere komplexe Kohlenhydrate, die dem Körper langfristig Energie liefern.

Sättigungsgefühl und aktiver Stoffwechsel

Eine gesunde Mischung aus Antioxidantien, Ballaststoffen stellt sicher, dass sich ein Sättigungsgefühl einstellt, wodurch Heißhungerattacken vorgebeugt wird. Das liegt daran, dass der hohe Fruchtzuckergehalt entleerte Energiedepots rasch auffüllt und die vielen Ballaststoffe, die Verdauung beschäftigen. In Kombination mit der hohen Vitamindichte wird außerdem der Stoffwechsel aktiviert und die Verdauung in Schwung gebracht.

Gojibeere in der Küche

Mit ihrem süß-sauren Geschmack, der an getrocknete Cranberries erinnert, ist die Gojibeere universal einsetzbar. Leichter ist sie hierzulande allerdings als Trockenfrucht zu erhalten, was man vor dem Einkauf bedenken sollte. Sehr beliebt ist die Powerbeere bei Milchshake- und Smoothietrinkern, weil sie neben einer Menge Vitamine, auch einen echten Frischekick liefert. Außerdem erhältlich sind Gojibeerentee und –saft. Beides ist aber auch ganz einfach selbst herzustellen, in dem man die Beeren mit heißem Wasser übergießt und entweder einige Minuten ziehen lässt oder komplett auskocht. Der Vorteil bei diesen beiden Varianten ist, dass man die weichgekochten Beeren im Anschluss noch löffeln kann. Darüber hinaus passen Gojibeeren sowohl frisch, als auch getrocknet hervorragend in Joghurt, Müsli oder den Salat. Aber zum Backen, in Soßen oder zu Fleisch können die kleinen Beeren sehr lecker sein. Der Kreativität sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

 

 

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook