Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Gemüseraritäten

Wenn wir an eine Tomate denken, dann haben wir sofort ein Bild der typisch roten, fleischigen Frucht mit saftigem Inhalt im Kopf. Rote Schale, hellrotes Fruchtfleisch, gelb-grüne kleine Kerne - das ist für uns eine Tomate. Tatsächlich ist diese aber nur 1 Sorte von weltweit geschätzt 3.100 Tomatensorten.

Autor: Christopher K.

Veröffentlicht: 20.07.2018 | 14:07

Gemüseraritäten sind gewisse Gemüsesorten, die mit der Zeit von einigen wenigen dominierenden Sorten verdrängt wurden. Allerdings, oder eher zum Glück, hat sich in den letzten Jahren wieder Interesse an den alten, selten gewordenen Sorten gezeigt. Einige Gärtnereibetriebe, wie beispielsweise der Bio Feigenhof in Wien, sind nun damit bemüht, diese zu Raritäten gewordenen Sorten wieder bekannt zu machen und vor dem Aussterben zu bewahren.

Indigo Rose Tomate

Diese seltene Tomatensorte macht jeden Salat zum absoluten Hingucker! Indigo Rose stammt ursprünglich aus den USA und ist dadurch charakterisiert, dass die Früchte nicht rot, sondern blau-schwarz gefärbt sind. Geschmacklich sind sie den gewöhnlichen roten Tomaten sehr ähnlich, je nach Standort und Sonneneinstrahlung können Sie ein kleines bisschen würziger und weniger süß sein. Indigo Rose Tomaten haben den großen Vorteil, dass sie über einen hohen Anteil an antioxidativ wirkenden Anthocyanen verfügen, die für die blau-schwarze Färbung verantwortlich sind. Vor allem als Rohkost, beispielsweise im Salat, ist diese Tomatensorte also absolut empfehlenswert!

Tomate schwarz

Reisetomate:

Diese interessante Tomatensorte eignet sich, wie der Name schon sagt, perfekt für unterwegs. Der Grund dafür ist, dass sie sehr große, ausgefallen aussehende Früchte bildet, die in viele kleinere Teilfrüchte gespalten sind. Diese Teilfrüchte können einzeln abgebrochen werden, ohne dass der Saft ausläuft. Sehr praktisch für Wanderungen, für die Schuljause oder natürlich auch für daheim als gesunder Snack für zwischendurch.

 Reisetomate

Neuseeländer Spinat

Auch der typische, bei uns sehr beliebte Blattspinat hat einen kaum bekannten Verwandten: den Neuseeländer Spinat. Dieser kann auch in unseren Breitengraden angebaut werden, und wird im Grunde genommen wie gewöhnlicher Blattspinat verwendet. Er schmeckt nicht nur als Rohkost in Salaten hervorragend, sondern kann auch wunderbar blanchiert oder zu Cremespinat verarbeitet werden. Manche beschreiben den Neuseeländer Spinat als die mildeste Spinatsorte. Tipp für Hobbygärtner: der Neuseeländer Spinat ist eine sehr unkomplizierte Pflanze, die ohne spezielle Pflege auskommt, und sich gut als Bodenpflanze eignet, beispielsweise unter Tomatenpflanzen.

Neuseeländer Spinat

Netzgurke

Die Netzgurke unterscheidet sich geschmacklich kaum von der allseits bekannten grünen Salatgurke, ist aber optisch ein Highlight, und auch sehr praktisch. Das für die Namensgebung verantwortliche „Netz“ ist nämlich die Schale der Gurke, die mit der Reifung kleine Risse bekommt und aushärtet. Diese Risse sehen wie ein Netz aus, und durch die harte Schale bleibt die Gurke besonders lange haltbar und wird sehr gut lagerfähig. Aus diesem Grund muss die Netzgurke allerdings auch vor dem Verzehr geschält werden.

 

Netzgurke

Chili Black Namaqualand

Diese Chilisorte wurde erstmals zufällig in Namaqualand, einer Region in Südafrika, entdeckt. Die Black Namaqualand Chilischoten überzeugen nicht nur durch ihre ausgefallene schwarze bis dunkelrote Färbung, sondern auch durch ihre intensive Schärfe. Die Black Namaqualand gehört aufgrund des relativ hohen Schärfegrades definitiv zu jenen Chilisorten, die man beim Kochen eher sparsam verwenden sollte! Jeder, der gerne scharf ist, sollte sie jedoch unbedingt mal probiert haben! Auch die Pflanze selbst ist optisch sehr ansprechend und hat wunderschöne, lila gefärbte Blüten. Auch als Topfpflanze für die Terrasse oder den Balkon sehr empfehlenswert!

 

 Chili Black Namaqualand

Casper Auberginen

Auch bei den Auberginen gibt es eine Sorte, die eher unbekannt ist: die weiße Aubergine, auch Casper Aubergine genannt. Diese überzeugt nicht nur durch die ausgefallene Farbe, sondern auch durch ihren feinen Geschmack und das zarte Fruchtfleisch. Sie eignen sich hervorragend zum Grillen oder zum Anbraten, können aber natürlich auch in Rezepten wie gewöhnliche Auberginen verarbeitet werden. Diese Sorte sollte man allerdings immer möglichst frisch verarbeiten, da sie bei der Lagerung im Kühlschrank schnell braune Flecken bekommen können.

 Aubergine Casper

 

Gemüseraritäten sind klarerweise nicht in jedem Supermarkt erhältlich, sonst wären sie ja keine Raritäten! Allerdings kann man viele der oben genannten Sorten auf Bio-Märkten oder einfach direkt beim Bauern finden. In Wien können wir zum Beispiel den Bio Feigenhof empfehlen, der nicht nur unzählige Feigenarten, sondern auch verschiedenste biologisch angebaute Obst- und Gemüseraritäten anbietet.

Infos zum Bio-Feigenhof gibt’s hier:  www.feigenhof.at

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

Jetzt starten

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook