Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

Ernährungsumstellung leicht gemacht

Eine ungesunde und unausgewogene Ernährung kann auf Dauer zu Gewichtsproblemen führen. Eine Ernährungsumstellung, sprich eine Umstellung des eigenen Essverhaltens, hilft dabei überschüssiges Gewicht zu verlieren und das Wunschgewicht zu halten.

Autor: Verena Hofmeister

Veröffentlicht: 29.01.2016 | 11:46

© Marco2811 - Fotolia.com
© Marco2811 - Fotolia.com

KiloCoach™ verrät Ihnen wie Sie Ihr Ernährungsverhalten erfolgreich umstellen. 

1. Ernährungsverhalten erkennen

Bei einer Ernährungsumstellung gilt nicht „weniger ist mehr“ sondern „mehr vom Richtigen“. Um Ihrem Ernährungsverhalten ein „Gesicht“ zu geben, empfiehlt es sich, ein Ernährungsprotokoll zu führen. Dadurch können Sie überprüfen welche Lebensmittel Sie täglich zu sich nehmen und die Menge der zugeführten Nahrung wird damit transparent. Hierfür können Sie KiloCoach™, ein Heft oder einen Block als Hilfestellung verwenden.

2. Weißmehlprodukte gegen Vollkornprodukte austauschen

Tauschen Sie Weißmehlprodukte gegen Vollkornprodukte aus. Vollkornprodukte steigern das Sättigungsgefühl und sind im Gegensatz zu Weißmehlprodukten reich an Ballaststoffen. Von Brot und Gebäck bis hin zu Nudeln gibt es eine Vielzahl an Vollkornprodukten, die Sie gegen Ihre herkömmlichen Weißmehlprodukte austauschen können. Wichtig: es muss auch Vollkorn auf dem Produkt stehen. Dunkle Getreideerzeugnisse, sind nicht automatisch aus vollem Getreideanteil hergestellt.

3. Abwechslung erwünscht

Jeden Tag das gleiche Weckerl oder der gleiche Salat? Bitte nicht! Um Ihre Ernährung erfolgreich und auf Dauer umzustellen, ist es wichtig für Abwechslung auf Ihrem Teller zu sorgen. Probieren Sie neue Rezepte aus und erweitern Sie Ihren Speiseplan. Hierfür können Sie sich Anregungen aus Rezeptkarteien der Datenbank von KiloCoach™, im Internet oder aus Kochbüchern holen. Probieren Sie beispielsweise statt den herkömmlichen Beilagen wie Reis, Nudeln oder Kartoffeln Cousous, Bulgur oder Quinoa aus. Somit landen Sie nicht wieder bei alten Verhaltensmustern.

4. Home-Made Snacks bevorzugen

Vermeiden Sie fertig belegte Weckerl, Wraps und Salate. Sie enthalten oft fettreiche Aufstriche oder Dressings und reichlich Wurst und Käse. Des Weiteren stecken oft versteckter Zucker und Salz in diesen Snacks. Bereiten Sie am Tag davor oder am Morgen Ihre Jause und Ihr Mittagessen vor. Dadurch haben Sie einen besseren Überblick über Ihre Nahrungsaufnahme und seien wir uns ehrlich, selbstgemacht schmeckt es doch immer noch am besten! :)

5. Die Dosis macht das Gift

Es gibt keine „guten“ oder „schlechten“ Lebensmittel, sondern nur falsche Ernährungsgewohnheiten. Eine Ernährungsumstellung bedeutet nicht, dass Sie nie wieder „sündigen“ dürfen. Im Gegenteil: Genießen Sie ohne Reue. Sie können auch weiterhin zu Süßem greifen, jedoch ist es wichtig eine gewisse Balance zu finden. Wenn Sie am Vortag Ihrer Meinung nach zu viel „Falsches“ gegessen haben, gleichen Sie dieses am nächsten Tag durch mehr Obst- und Gemüse wieder aus.

6. Energiebedarf einhalten

Essen Sie nicht zu wenig! Klingt erstmals komisch, ist aber so. Der Energiebedarf ist die Menge an Energie, die unser Organismus benötigt um zu funktionieren. Wer erfolgreich und dauerhaft abnehmen möchte, muss darauf achten, dass die Energiebilanz nicht negativ ist, da der Organismus sonst in den Hungerstoffwechsel umschaltet und dadurch der altbekannte „Jo-Jo-Effekt“ auftritt. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Hierbei gilt auf eine ausreichende Vitamin- und Mineralstoffzufuhr zu achten. Bauen Sie Obst und Gemüse in Ihren täglichen Speiseplan ein. Als ideale Snacks für zwischendurch eignen sich beispielsweise Obst, ungezuckertes Trockenobst und Nüsse hervorragend.

7. Bewegung hilft beim Abnehmen

Sport unterstützt Sie bei Ihrem Abnehmerfolg. Entscheidend hierbei ist, eine Sportart zu finden, die Ihnen Spaß macht. Probieren Sie mehrere Sportarten und Trainingsorte aus. Wenn Ihnen Laufen keinen Spaß bereitet, kein Problem. Es gibt noch genug andere Sportarten, z.B. Zumba, Smovey-Training, Piloxing, usw. Ein guter Trainingspartner kann zusätzlich wesentlich zur Motivation beitragen und Ihren Trainingserfolg optimieren. Wie wäre es beispielsweise, die beste Freundin zum Sporteln mitzunehmen?
Denken Sie daran: jede Art von Bewegung regt die Fettverbrennung an und wirkt sich positiv auf Ihre Kondition aus. Bauen Sie daher Bewegungseinheiten in Ihren Alltag ein. Gehen Sie kurze Strecken zu Fuß statt die öffentlichen Verkehrsmittel zu bevorzugen, nehmen Sie die Treppen statt mit dem Aufzug zu fahren oder erledigen Sie Einkäufe zu Fuß, wenn dies möglich ist.

8. Flüssigkeitsbedarf einhalten

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist beim Abnehmen hilfreich. Genügend Flüssigkeit steigert nicht nur das Sättigungsgefühl, sondern unterstützt auch die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten, welche bei einer Gewichtsabnahme entstehen. Ideale Durstlöscher sind stilles Wasser, Mineralwasser, ungesüßte Tees sowie verdünnte Fruchtsäfte. Achten Sie darauf, dass Sie täglich mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Tag trinken!

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook