Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

5 Workouts für Zuhause, die Kindern und Eltern Spaß machen

Es ist keine Überraschung mehr, dass Kinder (und auch Erwachsene) genug Sport in ihren Alltag einbauen sollten. Und auch überrascht nicht, dass dies bei den meisten nicht der Fall ist. Wir haben daher 5 Trainings für euch zusammengefasst, die nicht nur euren Kindern Spaß machen.

Autor: Therese Schwalenberg

Veröffentlicht: 24.03.2017 | 14:14

Eine ausgewogene Ernährung, bei der ein Kind genug Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe bekommt ist sehr wichtig. Einhergehen sollte diese Ernährungsweise jedoch auch mit genug Bewegung. Denn die Kombination von beidem hat positive Effekte auf die Entwicklung des Kindes und auch auf den späteren Gesundheitszustand.

Leider verbringen die meisten Kinder heutzutage ihren Tag hauptsächlich mit sitzen. Allein in der Schule sitzen Kinder durchschnittlich 4 bis 5 Stunden. Ausgeglichen werden könnte dies durch genug Bewegung in der Freizeit. Dort wird aber meistens vor Computer, Playstation und Co. gesessen. Und das, obwohl Kinder sich mindestens 60 Minuten sportlich betätigen sollten. Hier findet ihr daher 5 Freizeitaktivitäten, die die Bewegung eurer Kinder fördern und auch für Erwachsene geeignet sind. Denn ein erwachsenes Vorbild ist für Kinder meist die beste Motivation.

1. Fußball oder andere Ballsportarten

Für Fußball, Handball und Co braucht man nicht ein ganzes Team. Auch ist es nicht nötig sich sofort in einem Team anzumelden. Das einzige was man benötigt ist ein Ball, ein bisschen Platz und mindestens 2 Leute. Du und dein Kind reichen also schon völlig aus.

Im Sommer ist es natürlich schöner draußen im Garten oder auf einem Platz zu spielen. Aber auch der Winter sollte euch nicht aufhalten mit einem kleinen, weichen Ball in der Wohnung umher zu kicken.

2. Tanzen

Jede Art von tanzen ist ein perfektes Cardio-Workout. Wenn man sich dazu noch eine Schrittabfolge merken muss, wird nicht nur die Bewegung, sondern auch das Gehirn trainiert. Wir müssen uns konzentrieren, es werden Synapsen gebildet und wir bleiben geistig fit. Als Erwachsener sollte man daher mit seinem Kind zusammen tanzen.

Die meisten Kinder lieben es zu tanzen – zumindest, wenn niemand hinschaut. Alles was man sonst noch braucht ist Musik. Dreht also die Musik auf, ladet vielleicht noch ein paar Freunde ein und schmeißt eine Tanzparty. Sollte es doch mal langweilig werden, kann man zur Not ein paar Spiele spielen oder sonst eine Choreographie einstudieren. Es muss nur Spaß machen.

Sollte euer Kind Spaß am Tanzen gefunden haben, und mehr lernen wollen, gibt es genug DVDs oder Online-Tutorials bei denen bestimmte Tänze oder Schrittabfolgen erklärt werden.

3. Zumba

Seit längerer Zeit ist Zumba das Cardio-Workout für Menschen jeden Alters. Neben Kondition wird auch Koordination trainiert und durch Musik und Rhythmus merkt man gar nicht wie schnell die Zeit vergeht.

Ihr solltet jedoch darauf achten einen Kurs zu finden der dem Alter eures Kindes entspricht und eure Kleinen nicht ab morgen mit zu eurem Zumba-Kurs nehmen. Solltet ihr aber zusammen trainieren wollen, gibt es genug DVDs oder Online-Workouts die ein gemeinsames Training zuhause möglich machen.

4. Yoga

Yoga ist der perfekte Sport Kinder alles Altersklasse zu mehr Bewegung zu motivieren. Während Kinder-Yoga eher spielerisch ist und die Vorstellungskraft fördert, werden beim Jugend-Yoga die Posen herausfordernder und die Mädchen und Jugend lernen ihren eigenen, sich ändernden Körper kennen. Neben diesen beiden gibt es noch viele andere Yoga-Arten, sodass für jedes Kind etwas dabei ist.

Solltet ihr selber Yoga machen, zeigt euren Kindern ein paar Posen. Fangt leicht an und macht öfter einmal ein paar Übungen zusammen. Wenn ihr gemeinsam Spaß habt, könnt ihr noch einen Schritt weitergehen und zusammen Acro Yoga ausprobieren. So könnt ihr nicht nur euer Verhältnis zueinander, sondern auch eure eigene körperliche und geistige Gesundheit verbessern.

5. Schatzsuche

Eine Schatzsuche ist schon eher etwas, was eine größere Planung im Vorhinein verlangt. Aber eigentlich muss man nur 3 wichtige Punkte beachten. Die Hinweise können noch so einfach sein, solange sie eure Kinder so viel und so oft wie möglich durch das ganze Haus jagen, am Ende wirklich ein Schatz gefunden wird und es nicht nur darum geht besser als jemand anderes zu sein und andere Familienmitglieder mit eingebunden werden, sodass auch die ganze Familie teilnehmen kann.

Es braucht nicht viel, Kinder dazu zu bringen sich zu bewegen, solange man Motivation hat, Spaß verspricht und mit gutem Beispiel vorangeht. Wie sollen Kinder sonst auch auf die Idee kommen sich zu bewegen, wenn Mama und Papa immer nur auf dem Sofa sitzen?!

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook