Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

4 Dinge, die man über Yoga wissen muss

Der Begriff „Yoga“ ist in aller Munde und erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Welche gesundheitlichen Vorteile es für Körper und Seele bietet, haben wir für euch in diesem Artikel zusammengefasst.

Autor: Lisa Baumgartner, BBSc

Veröffentlicht: 18.06.2019 | 10:36

1) Woher stammt Yoga?

Yoga ist eine 500 Jahre alte philosophische Lehre, die ursprünglich aus Indien stammt. Der Begriff Yoga kann sowohl „Vereinigung“ oder „Integration“ bedeuten, als auch im Sinne von „Anschirren“ und „Anspannen“ des Körpers an die Seele zur Sammlung und Konzentration verstanden werden. Yoga-Übungen helfen, Körper, Geist und Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Ein weiteres Ziel ist es, dadurch beweglich und allgemein fitter zu werden und auch zu bleiben.

2) Warum macht man Yoga?

Beim Ausüben von Yoga-Übungen werden viele Bereiche des Körpers beansprucht: die Muskulatur, der Gleichgewichtssinn, das Herz-Kreislauf-System sowie das Nervensystem. Yoga soll aber auch die mentale Stärke und Ausgeglichenheit verbessern. Das Ziel der Yogaübung kann unterschiedlich gewählt werden und hängt von den Bedürfnissen der Person ab. Es kann der Ausgleich im Alltag oder die Stärkung des Körpers im Vordergrund stehen. Gute Yoga-Übungen setzen im Ganzen an. Das Gute daran ist, man kann jederzeit damit beginnen – unabhängig von Alter und persönlicher Kondition.

3) Was sind die körperlichen Vorteile von Yoga?

Grundsätzlich hat Yoga nachweislich einige positive Effekte sowohl auf die physische als auch auf die psychische menschliche Gesundheit.

  •       Besserung von Rückenbeschwerden:

Yoga-Übungen können Beschwerden wie Muskelverspannungen oder Rückenschmerzen lindern. Sie sind eine ausgezeichnete Methode, um Verspannungen in der Muskulatur jeglicher Art zu lösen und die Energiereserven wieder aufzufüllen. Eine Verspannung kann unterschiedliche Auslöser haben, zum Beispiel eine schlechte Körperhaltung oder eine geschwächte Muskulatur.

Viele Yoga-Übungen legen besonders Wert auf einen kraftvollen und beweglichen Rücken und stärken, dehnen und lockern die Muskulatur des Rückens. Über 80 % der Rückenschmerzen sind nämlich auf eine verspannte, verhärtete Rückenmuskulatur zurückzuführen.

  •       Mehr Flexibilität:

Durch die regelmäßige Ausübung bestimmter Yoga-Übungen werden die Muskeln ausgedehnt, der Körper wird stärker und flexibler. Verspannungen werden gelöst und einer Steifheit kann entgegengewirkt werden.

  •       Verbesserte Konzentration:

Während eines Yogakurses wird man immer wieder vom Yogalehrer dazu ermutigt, sich auf seinen Atem zu fokussieren. Das alleine reicht meistens schon, damit der Körper an die Yogaeinheiten zurückerinnert wird und dadurch eine verbesserte Konzentration eintritt. Das trifft für alle Yogastile zu, wobei es im Kundalini Yoga einen besonderen Stellenwert einnimmt.

  •       Mehr Geduld im Alltag

Man hält während Yoga-Übungen bewusst inne und konzentriert sich auf seine Atmung. Beim Yoga hat man nur seine Yogamatte unter sich und nimmt bewusst die ruhige Umgebung wahr. Auch bei Schlafproblemen kann eine regelmäßige Yoga-Praxis behilflich sein.

4)    Aus welchen Einheiten besteht Yoga?

Eine Lehre aus dem 5. Jahrhundert beschreibt Yoga als einen Pfad, der aus acht Einheiten besteht:

  •       Asanas: körperliche Übungen
  •       Dharma: Konzentration, Einhaltung von Regeln für das Miteinander
  •       Dhyana: Meditation
  •       Niyama: Selbstdisziplin
  •       Pranayama: Atemtechniken
  •       Pratyahara: Rückzug in den eigenen Geist
  •       Samadhi: Erleuchtung
  •       Yama: Verhaltensregeln und moralische Disziplin

Damit die Yoga-Übungen heilsam wirken und nicht schaden, ist die richtige Ausführung wichtig. Als erste Regel gilt: Keine Übung sollte schmerzhaft sein! Man soll vorsichtig beginnen und im eigenen Rhythmus bleiben sowie stets auf Warnsignale des Körpers wie Unwohlsein oder andere Beschwerden achten. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren. Namasté!

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

Jetzt starten

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook