Kilos verlieren, Lebensqualität gewinnen!

Navigation
Anmelden

10 Tipps für mehr Bewegung in eurem Familien-Alltag

Ausreichende Bewegung ist wichtig für Jung und Alt. Im Stress des Familien-Alltags bleibt aber oftmals nicht genug Zeit für ein angemessenes Sportprogramm. Mit ein paar Tricks könnt ihr jedoch kleine Sporteinheiten in eure Alltags-Routine einbauen.

Autor: Therese Schwalenberg

Veröffentlicht: 31.03.2017 | 13:31

Es beginnt schon bei den Kleinsten. Von Kindheit an verbringt man einen Großteil seines Tages sitzend in Kinderwägen oder auf Sofas vor dem Fernseher. Dies beeinträchtigt nicht nur die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten, des Herzen, der Lunge und der Muskeln, sondern setzt schon in sehr frühen Jahren den Grundstein für die Bewegungsgewohnheiten des Kindes. Und hat dieses sich erstmal an eine eher sitzende Alltagsroutine gewöhnt, ist es sehr schwer diese alten Gewohnheiten wieder abzulegen. Auf der anderen Seite, werden meist auch aktive Alltagsgewohnheiten ein ganzes Leben lang beibehalten. Daher ist es nie zu früh, aber auch nie zu spät, damit anzufangen.

Wie sollt ihr nun aber eure Kinder zu mindestens 1 Stunde Bewegung pro Tag motivieren, wenn ihr selber es meist nicht ins Fitnessstudio schafft, obwohl ihr es euch fest vorgenommen hattet? Das Wichtigste hierbei, ist zu überdenken, was Ihr als „Training“ versteht. Training muss nicht unmittelbar eine Stunde Joggen oder 1,5 Stunden Pilates-Kurs im Fitnessstudio bedeuten. Dies nimmt viel Zeit in Anspruch, was meist als Entschuldigung benutzt wird, doch nicht mehr zu gehen. Training sollte eher ein aktiver Lebensstil sein, den man zusammen als ganze Familie leben kann, und so kleine Bewegungseinheiten jeden Tag durchführen kann.

Zudem verbringt man so mehr Zeit zusammen als Familie, kann sich gemeinsame Ziele setzen und sich auch gegenseitig motivieren. So wird nicht nur jedes einzelne Familienmitglied fitter, sondern man hat außerdem noch Spaß zusammen.

1. Macht ein Spiel aus Aufgaben im Haushalt.

Hierbei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und ihr könnt jeden Tag jemand anderen darstellen. Einmal seid ihr z.B. Geisterjäger, die die Welt mit Staubsauger und Besen von bösen Geistern befreien müssen. Ein anderes Mal, muss der Superheld alle Spielsachen vom Boden retten und deshalb an ihren eigentlichen Platz räumen.

2. Versteckt Bewegungen in anderen Aktivitäten.

Kleine Bewegungen können in fast alle Alltagstätigkeiten geschummelt werden. Lasst eure Kinder einmal laufen, statt immer nur im Kinder- oder Einkaufswagen zu fahren. Nehmt manchmal die Treppen statt den Fahrstuhl. Oder parkt auf einem Parkplatz am anderen Ende, um so noch ein Stück zu Fuß zu gehen.

3. Macht Werbeunterbrechungen zu Fitnesspausen.

Fang mit kleinen Fitnessübungen an, sobald euer Film oder eure Serie durch eine Werbung unterbrochen wird. Von Kniebeugen, zu Liegestützen, bis Sit-ups ist alles erlaubt. Jede Werbeunterbrechung darf jemand anderes entscheiden, welche Übungen gemacht werden, und der Trainer sein. Ihr könnt euch auch zusammen lustige Namen für die verschiedenen Übungen ausdenken und macht so keine Kniebeugen, sondern „Knack-Po-Macher“.

4. Macht vor oder nach dem Abendessen einen Spaziergang.

Ein gemeinsames Abendessen, ist der perfekte Zeitpunkt um sich über alles was den Tag über passiert ist auszutauschen. Meist geht der Weg danach aber sofort aufs Sofa. Um die Verdauung anzuregen und an die frische Luft zu kommen, bietet sich danach noch ein Spaziergang an. Auch hieraus könnt ihr ein Spiel machen, und z.B. vorher vereinbarte Dinge während des Wegs versuchen zu finden oder kurze Strecken joggen.

5. Dreht die Musik auf und tanzt.

Dies funktioniert am besten, wenn noch Freunde eurer Kinder oder von euch zu Besuch sind. Schiebt dafür einfach die Möbel zur Seite, dreht die Musik auf und fangt an zu tanzen. Benutzt Taschenlampen oder Weihnachtslichter, um das richtige „Disco-Feeling“ zu bekommen und tanzt so die ganze Nacht durch.

6. Habt jede Woche einen Sport-Tag.

Vereinbart jede Woche einen Tag oder Abend an dem zusammen Sport macht. Welchen Sport ihr macht, ist hierbei egal, es kommt nur darauf an, dass ihr euch bewegt. Ihr könnt euch auf eine Sportart einigen, welche ihr immer zusammen macht, oder ihr überlegt euch jede Woche eine andere Aktivität.

7. Nehmt zusammen an einem Laufevent-Teil.

Ihr müsst nicht gleich einen Marathon laufen, denn es gibt viele verschiedene Laufevents für gute Zwecke bei denen ihr 5 oder 10 km Laufen oder auch Gehen könnt. So setzt ihr euch als Familie ein gemeinsames Ziel, was euch zu mehr Bewegung motiviert und euch zudem noch zusammenschweißt.

8. Lasst eure Kinder bei Arbeiten am Haus helfen.

Bei allen Familien, die ein eigenes Haus besitzen, fallen immer genug Arbeiten an, bei denen die ganze Familie helfen kann. Im Herbst könnt ihr so gemeinsam die Blätter zusammenfegen und den Gewinner mit dem größten Blätterberg küren. Im Winter könnt ihr das Ganze dann nochmal mit Schnee wiederholen. Dabei könnt ihr dann auch euren Spaß haben und euch gegenseitig mit Schneebällen bewerfen.

9. Arbeitet gemeinsam im Garten.

Auch mit einem Garten hat man genug Arbeit und auch dies kann man sehr gut zusammen mit seinen Kindern machen. Studien haben nämlich festgestellt, dass Gartenarbeit zu effektiv wie Krafttraining ist, wenn es darum geht Osteoporose vorzubeugen. Zusammen mit euren Kindern könnt ihr z.B. auch Gemüse pflanzen, um so auch gesunde Ernährung schmackhafter für sie zu machen.

10. Geht mit dem Hund Gassi.

Studien haben gezeigt, dass jeden Tag mit dem Hund spazieren gehen nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen fit hält.

Pepe Assistant

Herzlich Willkommen bei KiloCoach™!

KiloCoach™ bietet das Wissen und die Werkzeuge für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Keine Radikaldiäten, kein Jojo-Effekt – von Krankenkassen empfohlen und wissenschaftlich bestätigt.

7 Tage gratis testen

Berechnen Sie Ihren BMI

kg
cm
Mehr herausfinden

Vorteile

  • Gewicht verlieren ohne Hunger
  • Keine Diätvorschriften
  • Ohne Jojo-Effekt
  • Mit Unterstützung von Experten
  • Motivierende Community
Hier registrieren

Wissenschaftliche Studien

Newsletter abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook